Informationen

ONAIR - a cappella Innovation aus Berlin
Als wir uns im Frühjahr 2013 trafen, um Stefans Arrangement des Volkslieds “Wenn ich ein
Vöglein wär” anzustimmen, konnten wir noch nicht ahnen, wohin es uns innerhalb kürzester
Zeit wehen würde.
In unserem ersten Jahr gewannen wir gleich zwei große Wettbewerbe in Dänemark und
Österreich, sodass schnell der Ruf nach einem eigenen Konzertprogramm laut wurde.
Im Juni 2014 war es dann soweit: Unser Debutprogramm “Take Off” brachte uns nicht nur
auf etliche Bühnen in ganz Deutschland, sondern auch nach Finnland, Taiwan und in die
USA. Und während wir mit dem Programm unterwegs waren, wuchs der Wunsch, neben das
bestehende Sounddesign auch eine passende Lichtästhetik zu stellen. Nicht viel später
erstrahlte „Take Off“ in einer aufwendigen Lichtinstallation.
Passend zum Programm erschien unsere erste CD “Moon”, die zu unserer Überraschung zum
besten a cappella Album Europas gekürt wurde. Unsere Version des Songs “Wolf & I” erhielt
sogar das Prädikat “Bester Pop/Rock Song des Jahres 2015”, verliehen von der
internationalen a cappella Organisation CASA.
Die Erwartungen an unser zweites Programm waren dementsprechend hoch. Wir waren von
den Möglichkeiten, die das Licht bietet, fasziniert und inspiriert, sodass wir mit “Illuminate”
sehr früh im Prozess den passenden Namen fanden. Dabei hat uns nicht nur das Leuchten,
Strahlen, Blenden und Glimmen des Lichts begeistert, sondern auch die Dunkelheit im
Kontrast dazu. Auf der Suche nach dem passenden Repertoire wurden die ersten Songs von
uns selbst geschrieben und für das neue Programm maßgeschneidert. Außerdem bekamen wir
Lust auf deutsche Lieder und schreckten dabei nicht vor Rammstein oder Herbert
Grönemeyer zurück. Wir freuen uns über die atemberaubenden Kritiken nach den Konzerten
und spüren an jedem Abend, dass sich der Aufwand gelohnt hat.
Im Moment arbeiten wir an unserem ersten Weihnachtsprogramm “A Winter Concert”,
welches im Dezember Premiere feiern wird und natürlich auch schon intensiv an dem dazu
passenden Album.
Wir sind beseelt und dankbar für all das, was wir in unserer kurzen Bandgeschichte erfahren
durften und freuen uns auf alles was noch kommen mag.
Das “Vöglein” ist auch heute noch fester Bestandteil unseres Programms und verbindet uns
mit unseren Anfängen.
Jennifer, Marta, André, Stefan, Patrick und Kris

 

Künstlerlinks

https://www.onaironline.de/